Jana Golombek

PhD Candidate
Participates in 1 Session
Jana Golombek is a doctoral student and researcher at the Institute for Social Movements, Ruhr University Bochum, involved in the project "The Ruhr Region: A Global Beacon for Industrial Heritage”. She has worked as an academic trainee at the LWL-Industrial Museum Zeche Hannover in Bochum and in 2011 curated the exhibition “Schichtwechsel: Von der Kohlekrise zum Strukturwandel” (“Change-of-shift – from the coal crisis to structural change”). From November 2015, she will work as a researcher at the German Mining Museum in Bochum in a project on industrial heritage. „Und du weißt das wird passieren, wenn wir uns organisieren“. Zur Autonomie der Gastarbeiter in den 1960er und-70er Jahren im Ruhrgebiet – Eine Bestandsaufnahme, in Rheinisches Jahrbuch für Volkskunde, Band 39 (2012): Migration - Heimat - Identität. Beiträge zum Bewusstsein der Begriffe „Schichtwechsel – Von der Kohlekrise zum Strukturwandel“, Klartext 2011, Mitherausgeberin des Katalogs zur gleichnamigen Ausstellung Aufsatz „Und Ihr wisst es wird passieren, wenn wir uns organisieren“ – Streik und Streikbeteiligung als Zeichen von Integration? In: „Schichtwechsel – Von der Kohlekrise zum Strukturwandel“, Klartext, Essen 2011 Zeitschrift Industriekultur Übersetzung der Artikel „Brüssel“ und „Industriekulturelles Erbe in Brüssel – Theorie und Praxis“ aus dem Französischen für das Themenheft „Belgien“ 2010 Rezension zu: Atsushi Kataoka/Regine Matthias/Pia Tomoko Meid u.a., Japanische Bergleute im Ruhrgebiet, Klartext Verlag, Essen 2013. Für: Archiv für Sozialgeschichte, online Berger, Stefan, Jana Golombek und Christian Wicke(2015): Erinnerung, Bewegung, Identität. : Industriekultur als Welterbe im 21. Jahrhundert. In: Forum Geschichtskultur Ruhr, Heft 2/2015, S. 15-23.

Sessions in which Jana Golombek participates

Saturday June 4, 2016

1:30 PM
1:30 PM